EnaioDelete: Dokumente, Register oder Ordner löschen

Wer mit den Talend® Components for enaio® programmatisch Dokumente, Register oder Ordner löschen möchte, kann Objekte mit einer praktischen Komfortkomponente löschen oder in den Papierkorb verschieben.

Minimalbeispiel: Löschen eines Dokuments mit der übergebenen ID in row1.id

Minimalbeispiel: Löschen eines Dokuments mit der übergebenen ID in row1.id.

Dabei kann die Komponente so eingerichtet werden, dass Fehler beim Löschen entweder zum Programmabbruch führen oder lediglich in den Rückgabedaten angezeigt werden (siehe Advanced Settings - Throw Exception on Error). Das Schema für die Rückgabe sieht dabei so aus:

Die aus der API bekannten Optionen stehen dabei praktisch als Einstellungen für die Komponente zur Verfügung:

  • CHECKACCESS erzwingt eine Prüfung im Rechtesystem
  • CHECKEXISTENCE erzeugt eine Fehlermeldung, wenn das Gewünschte Objekt nicht (mehr) zur Verfügung steht.
  • DELETECASCADING erlaubt das Löschen von ganzen Hierarchien (Dokumente in Registern in der übergebenen Ordner-ID etc.).
  • HARDDELETE übergeht den enaio®-Papierkorb.
  • DELETEVARIANTMODE ermöglicht ab Version 8.10 on enaio® das Löschen aller abhängigen Varianten über die ID einer inaktiven Variante.

grafik

1 Like

Im Prinzip könnte dies natürlich auch mit verringertem Komfort mit der Basiskomponente EnaioJobCall gemacht werden. Dazu müsste man hier die API-Parameter aber in jedem Fall kennen und die Daten entsprechend zuvor mittels tJavaRow oder tMap aufbereiten.

Komponenten wie EnaioJobCall vereinfachen hier das Handling, machen die Strecken aussagekräftiger und sparen Zeit.

Wenn noch andere solche Komponenten nett wären freue ich mich über Feedback. :slight_smile: